Das Produkt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Das Produkt ist kein Modetrend, sondern erfüllt einfach seinen Zweck und ist für die langfristige Nutzung gedacht.“

Bei meinem Produkt handelt es sich um eine wind- und wasserabweisende Ganzkörperjacke für Schwerbehinderte mit eingeschränkter Bewegung, insbesondere Komabetroffene.

Sie ist ausgestattet mit Ärmeln, Kragen, Kapuze, einem angeschnittenen Fußsack und einem Reißverschluss mit mehreren Schiebern, der vorne verschließbar ist. An der Seitennaht sind ebenfalls Reißverschlüsse vorgesehen. Durch den vorderen Reißverschluss besteht die Möglichkeit das Kleidungsstück in geöffnetem Zustand in dem Rollstuhl zu positionieren und den Betroffenen samt Liftertuch abzusetzen. Das Liftertuch kann dabei in der Jacke bleiben, um nach Nutzung den Betroffenen auf die gleiche Weise wieder aus dem Rollstuhl zu heben. Der Reißverschluss hat vorne zwei bis acht Schieber. Das Anbringen mehrerer Schieber bietet die Möglichkeit jeden Bereich einzelnd zu öffnen. Somit können Magensonde, Urinkateter und Ablaufbeutel einfach einzelnd und ohne Probleme durchgeführt werden.

Der seitliche Reißverschluss erstreckt sich vom Handgelenk über die Innenseite, somit über die Achsel und endet an der Hüfte. Mithilfe dieses Reißverschlusses bietet sich die Möglichkeit die Arme in komfortabler Weise in die Ärmel einzuführen. Dies erfolgt indem der Arm des Betroffenen mit dem Ellbogen durch den geöffneten Reißverschluss hindurchgezogen wird. Infolgedessen wird die Hand des Betroffenen durch die Öffnung im Bereich des Ärmels herausgezogen. Erst dann wird der seitliche Reißverschluss geschlossen. Da insbesondere Komabetroffene beim Anziehen keinerlei Unterstützung liefern können, erweisen sich die seitlichen Reißverschlüsse als sehr nützlich und funktional.

An den Seitennähten unter dem Ende des Reißverschlusses sind die Schlaufen angebracht. Sie ermöglichen die Befestigung der Jacke an dem Rollstuhl, diese verhindern das Abrutschen der Kleidung beim Hineinsetzen des Betroffenen. Der Fußsack im unteren Bereich der Jacke bietet ausreichend Platz für die Unterbringung der Füße und der Acryldecke, falls die Beine des Betroffenen frieren sollten. Was natürlich vorkommt, da die Komabetroffenen sich nicht kontrolliert bewegen können und im Sitzen eine schlechte Beindurchblutung haben. Unterhalb des Fußsackes ist eine Schlaufe angebracht, sie ermöglicht platzsparendes Aufhängen der Bekleidung. Man hängt die Jacke auf einen Bügel, anschließend wird die Schlaufe über den Bügelhaken drübergezogen. So halbiert sich die Größe der Ganzkörperjacke und kann bequem in den Schrank gehängt werden.

Das Besondere an meinem Produkt ist, dass es …

innovativ
sehr praktisch
nützlich und
einfach in der Handhabung ist.

Das Produkt erspart dem Kunden die Beschaffung von Jacke und Fußsack im einzelnen.
Das zum Verkauf stehende Produkt bietet ihnen die Möglichkeit, beides in einem zu haben.